Dienstag, 18. Dezember 2018
Notruf: 112
Feuerwehr Forchheim i.d.Opf

Schulungsraum der FF Forchheim

 

Der Schulungsraum der FF Forchheim war früher das alte Schulhaus mit zwei großen Lehrsälen und zwei Lehrerwohnungen. Im Jahr 1987 entschied sich der Stadtrat für die Sanierung und den Ausbau des Gebäudes. Im ersten Schritt wurden die Lehrerwohnungen renoviert, gefolgt von der Außenfassade des Gebäudes. Der zweite Bauabschnitt umfasste die Sanierung der beiden Lehrsäle. Während der Lehrsaal im Erdgeschoss zweckmäßig zu einem Feuerwehrschulungsraum umgestaltet wurde, wurde im 1. Stock der Jugendraum für die Dorfjugend geschaffen. In der Zeit des Umbaus wurden 1020 freiwillige Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder geleistet. Die Führung des Vereins hatte damals als 1. Vorstand Alois Goßner und als 1. Kommandant stand ihm Willi Deß zur Seite. Am Sonntag, den 29.07.1990 wurde das renovierte Gebäude feierlich eingeweiht. Nach einem Kirchenzug durch die Straßen Forchheims zelebrierte Pfarrer Johann Meyer den Gottesdienst und dankte in seiner Predigt die Leistung der Feuerwehr. Anschließend weihte er die neuen Räume. Vorstand Alois Goßner begrüßte anschließend die anwesenden Gäste und sprach dankende Wort aus. Im Anschluss fand ein Frühschoppen statt und am Nachmittag wurde das traditionelle Dorffest des Obst- und Gartenbauvereins abgehalten. Seit diesem Tag sammeln sich jung und alt im Gebäude und die einzelnen Ortsvereine kümmern sich um die Ordnung in den Räumen.

 

Nachdem über die Jahre immer wieder kleinere Arbeitsdienste durch die Vereine abgehalten wurden, wurde im Jahr 2012 eine etwas größere Renovierungsaktion gestartet. So wurden im Inneren des Gebäudes beide Räume sowie das Treppenhaus neu gestrichen, eine neue Garderobe angebracht und im Obergeschoss ein neuer Raum für Feuerwehruniformen geschaffen. Die neueste Anschaffung war jedoch unser neuer Fahnenschrank der im Schulungsraum montiert wurde und in dem die Fahne jetzt sichtbar für jedermann aufbewahrt wird.